Archiv für den Monat: Oktober 2019

Jahreskreisfest Samhain

Traditionell fällt das letzte Fest im keltischen Jahreskreis auf den 11. Neumond des Jahres, was in diesem Jahr am 04.11.2021 ist. Es wird aber oft auch in der Zeit bis zum 31.10. gefeiert.
Heute kennen wir dieses Fest noch als Allerheiligen oder Halloween. In allen Traditionen liegt der Fokus auf den Ahnen und dem Gedenken der Verstorbenen.

Das Wort Samhain kommt aus dem Irischen und bedeutet frei übersetzt das Ende des Sommers.
Nach altem Brauch darf nach Einbruch der Dunkelheit am 31.Oktober nicht mehr geerntet werden.
Das was noch auf den Felder war,  gehörte dann den Geistern.

Herbstwald von Johannes Plenio, pixabay

Da das Licht weniger wird und die Dunkelheit wieder in den Vordergrund tritt, bekommen das Schattenreich und die Geisterwelt einen anderen Stellenwert. Man glaubte, dass an Samhain die Tore des Schattenreichs und der Anderswelt offen standen und hatte auch Angst davor, auf Geister zu treffen. Der Brauch an Halloween, sich in besonders gruseligen Kostümen zu verkleiden, könnte auch davon abgeleitet werden.

Samhain ist ein Schwellenfest: Sommer und Winter begegnen sich. Da Samhain das letzte Fest des Jahres ist, verabschiedet man mit diesem Jahreskreisfest das alte Jahr und begrüßt das neue. Der Neumond unterstützt energetisch beim Loslassen und Verabschieden von alten Dingen oder überholten Mustern und Glaubenssätzen. Zum Jahreskreisfest werden die Ahnen symbolisch eingeladen, indem man Speisen für sie bereitstellt und ihnen gedenkt.

Altes Brauchtum zu Samhain/Allerheiligen:

  • Allerheiligenstriezel: Patenkinder bekommen heute noch einen geflochtenen Hefezopf (dieser Brauch geht darauf zurück, dass die Armen mit Körben von Haus zu Haus zogen und um Brot baten)
  • Der Halloween-Brauch bei dem Kinder von Haus zu Haus ziehen und um Süßigkeiten bitten, erinnert heute auch noch an den Brauch der Armen und Bettler
  • Eine brennende Kerze auf der Fensterbank in der Nacht von Samhain, hilft den Ahnen, den Weg nach Hause zu finden
  • man kann Früchte oder Süßigkeiten in dieser Nacht für die Ahnen auf den Küchentisch stellen

Wie kannst du die Energie von Samhain für dich nutzen?

Jetzt ist eine gute Zeit, in die Stille zu gehen und in dein Innerstes zu lauschen. Du kannst dich fragen, was du gerne loslassen möchtest und welche neue Dinge du jetzt in dein Leben einladen willst. Gedenke deiner Ahnen, versuche zu verzeihen und lass dich von der starken Kraft deiner Vorfahren unterstützen und leiten.

Wenn Sie meinen Newsletter abonnieren, verpassen Sie keinen Blogartikel und bleiben immer auf dem Laufenden:

  Für den Newsletter anmelden